Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Einschränkungen für die Transition von 7-Mode Volumes

Beitragende

Sie müssen bestimmte Einschränkungen für den Wechsel von 7-Mode Volumes beachten. Einige dieser Einschränkungen sind auf Funktionen zurückzuführen, die in ONTAP nicht unterstützt werden. Aufgrund einiger Einschränkungen können Sie eine Korrekturmaßnahme durchführen, mit der Sie den Übergang fortsetzen.

Volume-Typen

Folgende Volume-Typen werden für den Übergang nicht unterstützt:

Volume-Status

Die Transition ist gesperrt, wenn sich eines der für den Übergang ausgewählten 7-Mode Volumes in einem der folgenden Zustände befindet:

  • Offline

  • Eingeschränkt

  • Uneinheitlich (wafl inconsistent)

Volumen mit qtrees, die zu einer anderen vFiler Einheit gehören

Sie können Volumes nicht mit qtrees umstellen, wenn die qtrees im Besitz einer anderen Einheit von vFiler sind als die des Volume. Vor dem Umstieg müssen Sie sicherstellen, dass jedes Volume und alle zugehörigen qtrees zur gleichen vFiler Einheit gehören, indem Sie eine der folgenden Aktionen durchführen:

  • Verschieben Sie die qtrees zu der Einheit vFiler, welche das Volume besitzt.

  • Löschen Sie die qtrees.

Einstellung für die Übersetzung von inode zu übergeordnetem Pfadnamen

Für jedes Volume müssen die Übersetzungen für den inode-to-Parent-Pfadnamen aktiviert werden. Sie können das übergeordnete Objekt in Pfadnamen-Übersetzungen aktivieren, indem Sie das deaktivieren no_i2p Option:

vol options vol_name no_i2p off

Sie müssen nicht warten, bis der i2p-Scan abgeschlossen ist, und Sie können mit der Vorbereitung der Transition fortfahren.