Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Verschiebung von nicht-Root-Aggregaten von node1 auf node2

Beitragende

Bevor Sie node1 durch node3 ersetzen können, müssen Sie die nicht-Root-Aggregate von node1 auf node2 verschieben, indem Sie den Befehl Storage Aggregate Relocation verwenden und dann die Verschiebung überprüfen.

Schritte
  1. Verschieben der nicht-Root-Aggregate durch Ausfüllen der folgenden Teilschritte:

    1. Legen Sie die Berechtigungsebene auf erweitert fest:

      set -privilege advanced

    2. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

      storage aggregate relocation start -node node1 -destination node2 -aggregate-list * -ndo-controller-upgrade true

    3. Geben Sie bei der entsprechenden Aufforderung ein y.

      Umzüge werden im Hintergrund stattfinden. Um ein Aggregat verschieben zu können, dauerte der Vorgang einige Sekunden oder Minuten. Die Zeit umfasst sowohl einen Client-Ausfall als auch Teile ohne Ausfälle. Mit dem Befehl werden keine Offline- oder eingeschränkten Aggregate verschoben.

    4. Kehren Sie zur Administratorebene zurück, indem Sie den folgenden Befehl eingeben:

      set -privilege admin

  2. Überprüfen Sie den Versetzungsstatus, indem Sie auf node1 den folgenden Befehl eingeben:

    storage aggregate relocation show -node node1

    Die Ausgabe wird angezeigt Done Für ein Aggregat, nachdem es verlegt wurde.

    Anmerkung Warten Sie, bis alle nicht-Root-Aggregate im Besitz von node1 in node2 verschoben wurden, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.
  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen durch:

    Wenn Umzug…​ Dann…​

    Von allen Aggregaten ist erfolgreich

    Gehen Sie zu Schritt 4.

    Fällt ein Aggregate aus oder kommt ein Vetos vor

    1. Überprüfen Sie die EMS-Protokolle auf Korrekturmaßnahmen.

    2. Führen Sie die Korrekturmaßnahme durch.

    3. Verschiebung ausgefallener oder Vetos von Aggregaten:
      storage aggregate relocation start -node node1 - destination node2 -aggregate-list * -ndo-controller-upgrade true

    4. Geben Sie bei der entsprechenden Aufforderung ein y.

    5. Zurück zur Administratorebene:
      `set -privilege admin`Bei Bedarf können Sie die Verschiebung mit einer der folgenden Methoden erzwingen:

      • Veto-Prüfungen überschreiben:
        storage aggregate relocation start -override-vetoes true -ndo-controller-upgrade

      • Zielprüfungen überschreiben:
        storage aggregate relocation start -override-destination-checks true -ndo-controller-upgrade

    Siehe "Quellen" Link zum Disk- und Aggregatmanagement mit dem CLI Inhalt und den ONTAP 9 Befehlen: Manual Page Reference Weitere Informationen zu den Befehlen zum Verlegen von Speicheraggregaten.

  4. Überprüfen Sie, ob alle nicht-Root-Aggregate online sind und ihren Status auf node2:

    storage aggregate show -node node2 -state online -root false

    Das folgende Beispiel zeigt, dass die nicht-Root-Aggregate auf node2 online sind:

    cluster::> storage aggregate show -node node2 state online -root false
    Aggregate     Size Available Used% State   #Vols  Nodes            RAID Status
    --------- -------- --------- ----- ------- ------ ---------------- ------------
    aggr_1
               744.9GB 744.8GB      0% online       5 node2            raid_dp,
                                                                       normal
    aggr_2     825.0GB 825.0GB      0% online       1 node2            raid_dp,
                                                                       normal
    2 entries were displayed.

    Wenn die Aggregate offline gegangen sind oder in node2 fremd geworden sind, bringen Sie sie mit dem folgenden Befehl auf node2, einmal für jedes Aggregat online:

    storage aggregate online -aggregate aggr_name

  5. Überprüfen Sie, ob alle Volumes auf node2 online sind, indem Sie den folgenden Befehl auf node2 eingeben und seine Ausgabe prüfen:

    volume show -node node2 -state offline

    Wenn ein Volume auf node2 offline ist, bringen Sie sie mit dem folgenden Befehl auf node2 für jedes Volume online:

    volume online -vserver vserver-name -volume volume-name

    Der vserver-name Die Verwendung mit diesem Befehl ist in der Ausgabe des vorherigen gefunden volume show Befehl.

  6. Geben Sie auf node2 den folgenden Befehl ein:

    storage failover show -node node2

    Die Ausgabe sollte die folgende Meldung anzeigen:

    Node owns partner's aggregates as part of the nondisruptive controller upgrade procedure.
  7. Vergewissern Sie sich, dass node1 keine im Besitz von nicht-Root-Aggregaten ist, die online sind:

    storage aggregate show -owner-name node1 -ha-policy sfo -state online

    Die Ausgabe sollte keine online nicht-Root-Aggregate anzeigen, die bereits in node2 verschoben wurden.