Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Konfigurieren von Benutzeranmeldeinformationen auf SnapDrive für UNIX

Beitragende

Der SnapDrive für UNIX Administrator erhält vom Operations Manager Console Administrator Benutzeranmeldeinformationen. Diese Benutzerkennungen müssen auf SnapDrive für UNIX konfiguriert werden, damit sie ordnungsgemäß durchgeführt werden können.

Schritte
  1. konfigurieren sie sd-Admin auf dem Speichersystem.

    [root]#snapdrive config set -dfm sd-admin ops_mngr_server
    Password for sd-admin:
    Retype password:
  2. konfigurieren sie den sd-Hostnamen auf dem Speichersystem.

    [root]#snapdrive config set sd-unix_host storage_array1
    Password for sd-unix_host:
    Retype password:
  3. Überprüfen Sie Schritt 1 und Schritt 2 mit dem snapdrive config list Befehl.

    user name       appliance name          appliance type
    ----------------------------------------------------
    sd-admin        ops_mngr_server         DFM
    sd-unix_host    storage_array1          StorageSystem
  4. Konfiguration von SnapDrive für UNIX zur Nutzung der rollenbasierten Zugriffssteuerung (Role Based Access Control, RBAC) der Operations Manager Konsole durch Festlegen der Konfigurationsvariable rbac-method="dfm"` Im snapdrive.conf Datei:

    Anmerkung Die Benutzeranmeldeinformationen werden verschlüsselt und in der vorhandenen gespeichert .sdupw Datei: Der Standardspeicherort der früheren Datei ist /opt/NetApp/snapdrive/.sdupw.