Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Manuelles Konfigurieren des EPEL-Repositorys

Beitragende

Wenn das System, auf dem Sie Unified Manager installieren, keinen Zugriff auf das EPEL-Repository (Extra Packages for Enterprise Linux) hat, müssen Sie das Repository manuell herunterladen und für eine erfolgreiche Installation konfigurieren.

Das EPEL-Repository bietet Zugriff auf die erforderlichen Drittanbieter-Dienstprogramme, die auf Ihrem System installiert werden müssen. Sie verwenden das EPEL-Repository, unabhängig davon, ob Sie Unified Manager auf einem Red hat Enterprise Linux- oder CentOS-System installieren.

Schritte
  1. Laden Sie das EPEL-Repository für Ihre Installation herunter. Für Red hat Enterprise Linux 7 können Sie ihn unter folgender Adresse herunterladen:

    wget https://dl.fedoraproject.org/pub/epel/epel-release-latest-7.noarch.rpm

    Laden Sie die Version 8 unter folgender Adresse herunter:

    wget https://dl.fedoraproject.org/pub/epel/epel-release-latest-8.noarch.rpm

  2. EPEL-Repository konfigurieren:

    yum install epel-release-latest-<version>.noarch.rpm

Für Red hat Enterprise Linux 8-Systeme, wenn Sie interne Repositorys mit modularen RPM-Paketen haben, zum Beispiel javapackages-filesystem-<version>.module.rpm, Sicherzustellen, dass die Metadaten für die modularen Pakete auch im selben Repository verfügbar sind.