Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Anmeldedaten in NetApp HCI und NetApp SolidFire ändern

Beitragende

Abhängig von den Sicherheitsrichtlinien im Unternehmen, die NetApp HCI oder NetApp SolidFire implementiert haben, gehört das Ändern von Anmeldedaten oder Passwörtern in der Regel zu den Sicherheitspraktiken. Bevor Sie Passwörter ändern, sollten Sie sich der Auswirkungen auf andere Softwarekomponenten in der Bereitstellung bewusst sein.

Wenn Sie die Anmeldedaten für eine Komponente einer NetApp HCI- oder NetApp SolidFire-Implementierung ändern, enthält die folgende Tabelle Anweisungen zu den Auswirkungen auf andere Komponenten.

Interaktionen von NetApp SolidFire-Komponenten:Komponenten von NetApp SolidFire

Anmeldeinformationstyp und Symbol Nutzung durch Admin Siehe diese Anweisungen

Anmeldedaten für Element

Rotes Schloss-Symbol

Gilt für: NetApp HCI und SolidFire

Administratoren verwenden diese Anmeldedaten zur Anmeldung bei:

  • Element Benutzeroberfläche auf dem Element Storage-Cluster

  • Hybrid Cloud Control auf dem Management-Node (mNode)

Wenn Hybrid Cloud Control mehrere Storage-Cluster managt, akzeptiert es nur die Admin-Anmeldeinformationen für die Storage-Cluster, bekannt als das autorisierende Cluster, für das der mNode ursprünglich eingerichtet wurde. Bei Storage-Clustern, die später zu Hybrid Cloud Control hinzugefügt werden, speichert der mNode die Anmeldedaten des Administrators sicher. Wenn Anmeldeinformationen für nachträglich hinzugefügte Speicher-Cluster geändert werden, müssen die Anmeldeinformationen auch im mnode mit der mNode-API aktualisiert werden.

VSphere Single Sign On – Zugangsdaten

Hellgrünes Schloss-Symbol

Gilt nur für: NetApp HCI

Administratoren verwenden diese Zugangsdaten, um sich beim VMware vSphere Client anzumelden. Wenn vCenter Teil der Installation von NetApp HCI ist, werden in der NetApp Deployment Engine die folgenden Anmeldedaten konfiguriert:

  • username@vsphere.local mit dem angegebenen Passwort, und

  • administrator@vsphere.local mit dem angegebenen Passwort. Wenn ein vorhandenes vCenter für die Implementierung von NetApp HCI verwendet wird, werden die Anmeldeinformationen für vSphere Single Sign-On von DEN IT-VMware-Administratoren gemanagt.

Baseboard Management Controller (BMC) Zugangsdaten

Schwarzes Schloss-Symbol

Gilt nur für: NetApp HCI

Administratoren melden sich mithilfe dieser Anmeldedaten beim BMC der NetApp Computing-Nodes in einer NetApp HCI-Implementierung an. Das BMC bietet grundlegende Hardware-Überwachung und Funktionen der virtuellen Konsole.

BMC-Anmeldeinformationen (auch als „IPMI“ bezeichnet) für jeden NetApp Computing-Node werden in NetApp HCI-Implementierungen sicher auf dem mNode gespeichert. NetApp Hybrid Cloud Control verwendet BMC-Anmeldeinformationen in einem Service-Konto, um während eines Upgrades der Computing-Node-Firmware mit dem BMC in den Computing-Nodes zu kommunizieren.

Wenn die BMC-Anmeldedaten geändert werden, müssen auch die Anmeldeinformationen für die jeweiligen Computing-Nodes auf dem mnode aktualisiert werden, damit alle Hybrid Cloud Control-Funktionen erhalten bleiben.

ESXi Anmeldedaten

Dunkelgrünes Schlosssymbol

Gilt nur für: NetApp HCI

Administratoren können sich über SSH oder die lokale DCUI mit einem lokalen Root-Konto bei ESXi Hosts anmelden. In NetApp HCI-Implementierungen ist der Benutzername „root“, und das Passwort wurde bei der Erstinstallation dieses Computing-Node in der NetApp Deployment Engine angegeben.

ESXi Root-Anmeldedaten für jeden NetApp Computing-Node werden in NetApp HCI-Implementierungen sicher auf dem mnode gespeichert. NetApp Hybrid Cloud Control verwendet die Zugangsdaten in der Kapazität eines Service-Kontos, um direkt während Upgrades der Firmware des Computing-Nodes und Zustandsprüfungen mit ESXi Hosts zu kommunizieren.

Wenn die ESXi-Root-Anmeldedaten von einem VMware-Administrator geändert werden, müssen die Anmeldeinformationen für die jeweiligen Computing-Nodes auf dem mnode aktualisiert werden, damit die Hybrid Cloud Control-Funktionalität erhalten bleibt.

Passwort für die QoS-Integration

Violettes Schloss-Symbol

Gilt für: NetApp HCI und optional in SolidFire

Nicht für interaktive Anmeldungen durch Administratoren verwendet.

Die QoS-Integration zwischen VMware vSphere und Element Software wird durch folgende aktiviert:

  • Element Plug-in für vCenter Server und

  • QoS-Service auf dem mNode.

Für die Authentifizierung verwendet der QoS-Service ein Passwort, das ausschließlich in diesem Zusammenhang verwendet wird. Das QoS-Passwort wird bei der Erstinstallation des Element Plug-in für vCenter Server angegeben oder während der NetApp HCI-Implementierung automatisch generiert.

Keine Auswirkung auf andere Komponenten.

Das SIOC-Passwort des NetApp Element-Plug-ins für vCenter-Server wird auch als QoSSIOC-Passwort bezeichnet. 

Anmeldedaten für vCenter Service Appliance

Dunkelgraues Schloss-Symbol

Gilt für: NetApp HCI nur bei Einrichtung über die NetApp Deployment Engine

Administratoren können sich bei den virtuellen Maschinen der vCenter Server Appliance anmelden. In NetApp HCI-Implementierungen ist der Benutzername „root“, und das Passwort wurde bei der Erstinstallation dieses Computing-Node in der NetApp Deployment Engine angegeben. Je nach der bereitgestellten VMware vSphere Version können sich auch bestimmte Administratoren in der vSphere Single Sign-On-Domäne bei der Appliance anmelden.

Keine Auswirkung auf andere Komponenten.

Es sind keine Änderungen erforderlich. 

Anmeldedaten für NetApp Management-Node-Admin

Hellgraues Schloss-Symbol

Gilt für: NetApp HCI und optional in SolidFire

Zur erweiterten Konfiguration und Fehlerbehebung können sich Administratoren bei Virtual Machines des NetApp Management Node anmelden. Je nach implementierter Management-Node-Version ist die Anmeldung über SSH nicht standardmäßig aktiviert.

In NetApp HCI-Implementierungen wurden Benutzername und Passwort vom Benutzer während der Erstinstallation dieses Computing-Node in der NetApp Deployment Engine angegeben.

Keine Auswirkung auf andere Komponenten.

Es sind keine Änderungen erforderlich.