Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Stellen Sie einen Datenspeicher bereit und erstellen Sie dessen LUN und Volume, die enthalten

Beitragende

Ein Datastore enthält Virtual Machines und deren VMDKs auf dem ESXi Host. Der Datastore auf dem ESXi-Host wird auf einer LUN auf dem Storage-Cluster bereitgestellt.

Bevor Sie beginnen

Virtual Storage Console for VMware vSphere (VSC) muss installiert und beim vCenter Server registriert werden, der den ESXi Host verwaltet.

VSC muss über ausreichende Anmeldedaten für Cluster oder Storage Virtual Machine (SVM) verfügen, um die LUN und das Volume zu erstellen.

Über diese Aufgabe

VSC automatisiert die Datastore-Bereitstellung, einschließlich der Erstellung von LUNs und Volumes auf der angegebenen SVM.

Schritte
  1. Klicken Sie auf der Seite vSphere Web Client Home auf Hosts und Cluster.

  2. Erweitern Sie im Navigationsbereich das Datacenter, an dem Sie den Datenspeicher bereitstellen möchten.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ESXi-Host und wählen Sie dann NetApp VSC > Provision Datastore aus.

    Alternativ können Sie bei der Bereitstellung auch mit der rechten Maustaste auf das Cluster klicken, um den Datenspeicher allen Hosts im Cluster zur Verfügung zu stellen.

  4. Geben Sie die erforderlichen Informationen im Assistenten ein:

    Das Bild zeigt die erste Seite des VSC Assistenten für die Datastore-Bereitstellung.
    • Wählen Sie als Datenspeichertyp VMFS aus.

    • Wählen Sie als VMFS-Protokoll iSCSI aus.

    • Wählen Sie als Storage Capability Profile * Keine* aus.

    • Wählen Sie das Feld für Thin Provisioning aus.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen * Neues Volume erstellen*.