Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Übersicht über die Webschnittstelle der NetApp Service Engine

Beitragende netapp-reenu netapp-manini ciarm dmp-netapp

Die Abbildung unten zeigt ein Beispiel für die Webschnittstelle der NetApp Service Engine. Die Lösung besteht aus folgenden Komponenten:

  • Anzeigebereich. Dies ist der Hauptarbeitsbereich des Bildschirms; er hat zwei Ansichten:

    • Dashboard-Ansicht: Zeigt verschiedene Tools an, um die Nutzung, Abrechnung, Warnmeldungen und Service-Anforderungen zu überwachen.

    • Listenansicht: Zeigt Listen von Elementen an, die navigiert und sortiert werden können (mehr dazu später).

  • Menü. Verwenden Sie das Menü, um Speicherelemente anzuzeigen und zu verwalten, Berichte anzuzeigen und auf Support zuzugreifen.

  • NetApp Logo. Klicken Sie dies jederzeit, um die Anzeige zur Dashboard-Ansicht zurückzukehren.

  • Mieter. zeigt den aktuell ausgewählten Mieter an. Informationen zum Ändern des Mandanten finden Sie unter "Wählen Sie den Mandanten aus".

  • Jobs. Klicken Sie hier, um den Status der letzten Provisioning Jobs anzuzeigen. Das Symbol ändert die Farbe, um den Konfigurationsauftragstatus anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter "Anzeige von Jobs und Job-Status".

  • User Login. zeigt den Namen des aktuell angemeldeten Benutzers an. Klicken Sie auf dieses Symbol, um sich abzumelden. Weitere Informationen finden Sie unter "Loggen Sie sich über die Webschnittstelle der NetApp Service Engine aus".

NSE Dashboard-1

NSE Dashboard-2

Dashboard-Ansicht

Das Dashboard zeigt Informationen zu Ihren NetApp Keystone-Storage-Abonnements an, z. B. Kapazität, Abrechnung nach Ihrer Nutzung, sowie aktuelle Warnmeldungen und Service-Anfragen. Dies ist die Standardansicht, wenn Sie sich zum ersten Mal bei der NetApp Service Engine anmelden. Weitere Informationen zum Dashboard finden Sie unter "Zeigen Sie Das Flex Subscription Dashboard An".

Listenansicht

Eine Listenansicht wird verwendet, um eine Liste von Objekten anzuzeigen. Beispielsweise wird die Liste der Server, die die Dateifreigaben in einem Abonnement unterstützen, in einer Listenansicht angezeigt, wie in der Abbildung unten gezeigt.

In einer Listenansicht können Sie:

Aktionen zur Listenansicht

Eine Listenansicht zeigt eine Liste der Elemente an und bietet eine kurze Übersicht über einige Details des Elements (einschließlich Status). In einer Listenansicht können Sie die in der folgenden Tabelle aufgeführten Aktionen ausführen.

Aktion Beschreibung

Erstellen Sie ein Element

Erstellen Sie mit der Schaltfläche Erstellen ein neues Element.

Verwenden Sie die Aktionssymbole

Verwenden Sie die Aktionssymbole, um eine Aktion auf dem Listenelement auszuführen.

Sortieren Sie die Liste

Verwenden Sie die Pfeilsymbole in der Listenspalte, um die Liste nach dieser Spalte in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge zu sortieren. Die Pfeilsymbole sind sichtbar, wenn Sie den Mauszeiger neben dem Spaltennamen bewegen.

Anzahl der angezeigten Elemente ändern, in der Liste navigieren

Ändern Sie die Anzahl der Elemente, die auf der Seite angezeigt werden, und navigieren Sie in der Liste mithilfe des Felds „Artikel pro Seite“ und der Symbole < und > unten in der Liste.

Aktualisieren Sie die Seite

Aktualisieren Sie die Seite über das Aktualisierungssymbol:

Objektstatus

Während der Bereitstellung und Änderung durchlaufen die Storage-Objekte eine Reihe von Status, bevor sie betriebsbereit sind. Der Status der Speicherobjekte wird in der Listenansicht für diese Elemente angezeigt. Die Objekte können sich in einem der folgenden Zustände befinden:

  • Erstellen. die Speicherressource wird erstellt.

  • Aktualisierung. das Element wird gerade geändert.

    Tritt auf, wenn eine Änderung an der Speicherressource (File Server, Files Hare, Blockstore, Disk usw.) vorliegt. Sie beinhaltet die Größenanpassung von Freigaben, das Ändern von Snapshot-Richtlinieneinstellungen, das Ändern der Exportrichtlinie, das Erstellen eines Snapshots, das Umbenennen von Elementen usw.

  • Operational. gibt an, dass die Speicherressource korrekt bereitgestellt/geändert wurde und verfügbar, online und funktional ist.

  • Löschen. Objekt wird gelöscht und wird verarbeitet.

  • Queued. Objekt befindet sich im Zustand „Warteschlange“ und wird verarbeitet.

  • importierte Objekte, die außerhalb der NetApp Service Engine bereitgestellt werden, werden mit diesem Status importiert, wenn sie die Kriterien von NetApp Keystone Flex Subscription (Flex Subscription) nicht erfüllen.

    Anmerkung Dieser Status bedeutet in der Regel, dass auf dem Objekt keine QoS-Richtlinie angewendet wird. Daher kann dieses Objekt nicht durch die NetApp Service Engine als Teil des Flex Subscription gemanagt werden. Sie können das Objekt (über den Stift bearbeiten) ändern und einen entsprechenden Service Level zuweisen. Dadurch wird der Status dieses Objekts in „operativ“ geändert.
  • nicht standardmäßige Objekte, die außerhalb der NetApp Service Engine bereitgestellt werden, werden mit diesem Status importiert, wenn sie die Kriterien von NetApp Keystone Flex Subscription (Flex Subscription) nicht erfüllen.

    Anmerkung Dieser Status bedeutet in der Regel, dass das Objekt im Rahmen des Flex Subscription mindestens ein Kriterium für das Management durch die NetApp Service Engine verfehlt. Das können Sie "Eine Serviceanfrage stellen" Für sie über das NetApp Service Engine-Portal zu standardisieren und zu managen und vom Support-Team in den Betrieb zu nehmen.
  • Kontaktunterstützung. dieser Status tritt auf, wenn die Bereitstellungsaufgabe oder Änderung nicht vollständig abgeschlossen werden kann. Heben Sie für Elemente in diesem Status eine Support-Anfrage an, um das Problem zu beheben.

  • operativ (für das Quellobjekt eines Backups). die folgenden Statusarten sind möglich:

    • Mit edit Pen : zeigt an, dass das Sicherungsobjekt funktionsfähig und funktioniert.

    • Ohne Stift bearbeiten: Zeigt an, dass das Backup verwaist, dass die SnapMirror Beziehung des Backup-Objekts mit dem Quell-Volume beschädigt ist oder das Quell-Volume entfernt wurde.

Anzeige von Jobs und Job-Status

Einige Bereitstellungsaufgaben in der NetApp Service Engine, wie zum Beispiel das Erstellen, Ändern oder Löschen von Storage-Elementen, nehmen möglicherweise etwas Zeit in Anspruch. Diese Aufgaben werden nicht sofort (wie bei synchronen Aufgaben) ausgeführt, sondern asynchron. Beim Initiieren solcher Aufgaben gibt die NetApp Service Engine einen Job-Datensatz zurück. Der Status kann über das Bell-Symbol in der rechten oberen Ecke verfolgt werden, das angibt, ob die eingereichte Aufgabe erfolgreich abgeschlossen wurde. Der Job-Status kann auch über die APIs nachverfolgt werden. Weitere Informationen finden Sie unter "Hier"

Anzeigelfarbe Beschreibung

Schwarz

Derzeit wird eine Aufgabe ausgeführt.

Rot

Die letzte Aufgabe konnte nicht abgeschlossen werden.

Grün

Die letzte Aufgabe wurde erfolgreich abgeschlossen.

Klicken Sie auf die Statusanzeige, um den Status der letzten 10 Aufgaben anzuzeigen.