Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Konfigurieren Sie das CA-Zertifikat für den benutzerdefinierten SnapCenter-Plug-ins-Dienst auf Windows-Host

Beitragende

Sie sollten das Passwort des benutzerdefinierten Plug-ins Keystore und dessen Zertifikat verwalten, das CA-Zertifikat konfigurieren, Root- oder Zwischenzertifikate für den benutzerdefinierten Plug-ins Trust-Store konfigurieren und das CA-signierte Schlüsselpaar auf benutzerdefinierte Plug-ins Trust-Store mit SnapCenter Custom Plug-ins Service konfigurieren, um das installierte digitale Zertifikat zu aktivieren.

Benutzerdefinierte Plug-ins verwenden die Datei keystore.jks, die sich unter C:\Program Files\NetApp\SnapCenter\SnapCenter Plug-in Creator\etc befindet, sowohl als Vertrauensspeicher als auch als Schlüsselspeicher.

Passwort für benutzerdefinierten Plug-in-Schlüsselspeicher und Alias des verwendeten CA-signierten Schlüsselpaares verwalten

Schritte

  1. Sie können benutzerdefinierte Plug-in Schlüsselspeicher Standardpasswort aus benutzerdefinierten Plug-in Agent Eigenschaftsdatei abrufen.

    Es ist der Wert, der dem Schlüssel KEYSTORE_PASS entspricht.

  2. Ändern Sie das Schlüsselspeicher-Passwort:

    Keytool -storepasswd -keystore keystore.jks

    Anmerkung Wenn der Befehl "keytool" in der Windows-Eingabeaufforderung nicht erkannt wird, ersetzen Sie den Befehl keytool mit seinem vollständigen Pfad.

    C:\Programme\Java\<jdk_Version>\bin\keytool.exe“ -storepasswd -keystore keystore.jks

  3. Ändern Sie das Kennwort für alle Aliase privater Schlüsseleinträge im Schlüsselspeicher auf dasselbe Kennwort, das für den Schlüsselspeicher verwendet wird:

    Keytool -keypasswd -alias „alias_Name_in_cert“ -keystore keystore.jks

    Aktualisieren Sie das gleiche für den Schlüssel KEYSTORE_PASS in agent.properties Datei.

  4. Starten Sie den Dienst neu, nachdem Sie das Passwort geändert haben.

    Anmerkung Das Kennwort für den benutzerdefinierten Plug-in-Schlüsselspeicher und für alle zugeordneten Alias-Passwörter des privaten Schlüssels sollte gleich sein.

Konfigurieren Sie Root- oder Zwischenzertifikate in einem benutzerdefinierten Plug-in Trust-Store

Sie sollten die Stammzertifikate oder Zwischenzertifikate ohne privaten Schlüssel als benutzerdefinierten Plug-in-Vertrauensspeicher konfigurieren.

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Ordner mit dem benutzerdefinierten Plug-in Schlüsselspeicher C:\Programme\NetApp\SnapCenter\SnapCenter Plug-in Creator\etc

  2. Suchen Sie die Datei 'keystore.jks'.

  3. Liste der hinzugefügten Zertifikate im Schlüsselspeicher:

    Keytool -list -V -keystore keystore.jks

  4. Fügen Sie ein Stammzertifikat oder ein Zwischenzertifikat hinzu:

    Keytool -Import -trustcacerts -alias myRootCA -file /root/USERTrustRSA_Root.cer -keystore keystore.jks

  5. Starten Sie den Dienst neu, nachdem Sie die Stammzertifikate oder Zwischenzertifikate in einen benutzerdefinierten Plug-in Trust-Store konfiguriert haben.

Anmerkung Sie sollten das Root-CA-Zertifikat und anschließend die Zwischenzertifizierungszertifikate hinzufügen.

Konfigurieren Sie das CA-signierte Schlüsselpaar in einem benutzerdefinierten Plug-in-Vertrauensspeicher

Sie sollten das CA-signierte Schlüsselpaar für den benutzerdefinierten Plug-in Trust-Store konfigurieren.

Schritte

  1. Navigieren Sie zum Ordner mit dem benutzerdefinierten Plug-in Schlüsselspeicher C:\Programme\NetApp\SnapCenter\SnapCenter Plug-in Creator\etc

  2. Suchen Sie die Datei keystore.jks.

  3. Liste der hinzugefügten Zertifikate im Schlüsselspeicher:

    Keytool -list -V -keystore keystore.jks

  4. Fügen Sie das CA-Zertifikat mit einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel hinzu.

    Keytool -importkeystore -srckeystore /root/snapcenter.ssl.test.netapp.com.pfx -srcstoretype pkcs12 -destkeystore keystore.jks -deststoretype JKS

  5. Listen Sie die hinzugefügten Zertifikate im Schlüsselspeicher auf.

    Keytool -list -V -keystore keystore.jks

  6. Vergewissern Sie sich, dass der Schlüsselspeicher den Alias enthält, der dem neuen CA-Zertifikat entspricht, das dem Schlüsselspeicher hinzugefügt wurde.

  7. Ändern Sie das hinzugefügte Passwort für den privaten Schlüssel für das CA-Zertifikat in das Schlüsselspeicher-Passwort.

    Das benutzerdefinierte Standard-Plug-in-Schlüsselspeicher-Passwort ist der Wert der SCHLÜSSELDATEI KEYSTORE_PASS in agent.properties.

    Keytool -keypasswd -alias „alias_Name_in_CA_cert“ -keystore keystore.jks

  8. Konfigurieren Sie den Alias-Namen aus dem CA-Zertifikat in der Datei agent.properties.

    Diesen Wert mit dem Schlüssel SCC_CERTIFICATE_ALIAS aktualisieren.

  9. Starten Sie den Dienst neu, nachdem Sie das CA-signierte Schlüsselpaar in einen benutzerdefinierten Plug-in Trust-Store konfiguriert haben.

Konfigurieren der Zertifikatsperrliste (CRL) für benutzerdefinierte SnapCenter-Plug-ins

Über diese Aufgabe

  • Informationen zum Herunterladen der neuesten CRL-Datei für das zugehörige CA-Zertifikat finden Sie unter "Aktualisieren der Listendatei für Zertifikatsperrlisten im SnapCenter CA-Zertifikat".

  • Benutzerdefinierte SnapCenter-Plug-ins suchen in einem vorkonfigurierten Verzeichnis nach den CRL-Dateien.

  • Das Standardverzeichnis für die CRL-Dateien für benutzerdefinierte SnapCenter Plug-ins ist 'C:\Programme\NetApp\SnapCenter\SnapCenter Plug-in Creator\ etc\crl'.

Schritte

  1. Sie können das Standardverzeichnis in der Datei agent.properties mit dem Schlüssel CRL_PATH ändern und aktualisieren.

  2. Sie können mehrere CRL-Dateien in diesem Verzeichnis platzieren.

    Die eingehenden Zertifikate werden gegen jede CRL überprüft.