Die deutsche Sprachversion wurde als Serviceleistung für Sie durch maschinelle Übersetzung erstellt. Bei eventuellen Unstimmigkeiten hat die englische Sprachversion Vorrang.

Management von Storage-Containern

Beitragende

Ein Storage-Container ist eine Darstellung von vSphere Datastores, die auf einem Cluster mit Element Software erstellt wurde.

Storage-Container werden erstellt und an NetApp Element Accounts gebunden. Ein auf Element Storage erstellter Storage-Container wird als vSphere Datastore in vCenter und ESXi angezeigt. Storage Container weisen keinem Speicherplatz auf Element Storage zu. Sie werden einfach dazu verwendet, virtuelle Volumes logisch zu verknüpfen.

Pro Cluster werden maximal vier Storage-Container unterstützt. Zur Aktivierung der VVols Funktion ist mindestens ein Storage-Container erforderlich.

Erstellen eines Storage-Containers

Es können Storage Container in der Element UI erstellt und in vCenter ermittelt werden. Sie müssen mindestens einen Storage-Container erstellen, um mit der Bereitstellung der auf VVol basierenden Virtual Machines zu beginnen.

Aktivieren Sie vor Beginn die VVols Funktion in der Element UI für das Cluster.

Schritte
  1. Wählen Sie VVols > Storage Container aus.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Storage Container erstellen.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Erstellen eines neuen Speicherbehälters Informationen zum Speichercontainer ein:

    1. Geben Sie einen Namen für den Speichercontainer ein.

    2. Konfigurieren Sie Initiator- und Zielschlüssel für CHAP.

      Hinweis Lassen Sie die Felder für CHAP-Einstellungen leer, um automatisch Schlüssel zu generieren.
    3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Storage Container erstellen.

  4. Überprüfen Sie, ob der neue Speichercontainer in der Liste auf der Unterregisterkarte Storage Container angezeigt wird.

    Anmerkung Da eine NetApp Element-Konto-ID automatisch erstellt und dem Storage-Container zugewiesen wird, muss kein Konto manuell erstellt werden.

Zeigen Sie Details zum Storage-Container an

Auf der Seite Storage Container auf der Registerkarte VVols können Sie Informationen für alle aktiven Storage-Container auf dem Cluster anzeigen.

  • Konto-ID: Die ID des NetApp Element-Kontos, das mit dem Speichercontainer verknüpft ist.

  • Name: Der Name des Speicherbehälters.

  • Status: Der Status des Lagerbehälters. Mögliche Werte:

    • Aktiv: Der Speicherbehälter wird verwendet.

    • Gesperrt: Der Speicherbehälter ist gesperrt.

  • PE Typ: Der Protokollendpunkttyp (SCSI ist das einzige verfügbare Protokoll für Element Software).

  • Speicher-Container-ID: Die UUID des virtuellen Volume-Speichercontainers.

  • Active Virtual Volumes: Die Anzahl der aktiven virtuellen Volumes, die mit dem Speicher-Container verbunden sind.

Zeigen Sie die Details zu einzelnen Storage-Containern an

Sie können die Storage-Container-Informationen für einen einzelnen Storage-Container anzeigen. Wählen Sie dazu auf der Seite Storage-Container auf der Registerkarte VVols die entsprechende Option aus.

  • Konto-ID: Die ID des NetApp Element-Kontos, das mit dem Speichercontainer verknüpft ist.

  • Name: Der Name des Speicherbehälters.

  • Status: Der Status des Lagerbehälters. Mögliche Werte:

    • Aktiv: Der Speicherbehälter wird verwendet.

    • Gesperrt: Der Speicherbehälter ist gesperrt.

  • CHAP-Initiatorschlüssel: Der eindeutige CHAP-Schlüssel für den Initiator.

  • CHAP Target Secret: Der eindeutige CHAP-Schlüssel für das Ziel.

  • Speicher-Container-ID: Die UUID des virtuellen Volume-Speichercontainers.

  • Protocol Endpoint Type: Gibt den Protokollendpunkttyp an (SCSI ist das einzige verfügbare Protokoll).

Bearbeiten eines Speichercontainers

Sie können die CHAP-Authentifizierung für Speichercontainer in der Element-UI ändern.

  1. Wählen Sie VVols > Storage Container aus.

  2. Klicken Sie auf das Symbol Aktionen für den Speichercontainer, den Sie bearbeiten möchten.

  3. Wählen Sie im Menü Ergebnis die Option Bearbeiten.

  4. Bearbeiten Sie unter CHAP-Einstellungen die Anmeldeinformationen für Initiatorschlüssel und Zielschlüssel, die für die Authentifizierung verwendet werden.

    Hinweis Wenn Sie die Anmeldeinformationen für CHAP-Einstellungen nicht ändern, bleiben diese unverändert. Wenn Sie die Felder mit den Anmeldeinformationen leer lassen, generiert das System automatisch neue Geheimnisse.
  5. Klicken Sie Auf Änderungen Speichern.

Löschen eines Speichercontainers

Sie können Storage Container von der Element UI löschen.

Was Sie benötigen

Stellen Sie sicher, dass alle Virtual Machines aus dem VVol Datastore entfernt wurden.

Schritte
  1. Wählen Sie VVols > Storage Container aus.

  2. Klicken Sie auf das Symbol Aktionen für den zu löschenden Speichercontainer.

  3. Wählen Sie im Menü Ergebnis die Option Löschen aus.

  4. Bestätigen Sie die Aktion.

  5. Aktualisieren Sie die Liste der Speichercontainer auf der Unterregisterkarte Speichercontainer, um zu bestätigen, dass der Speichercontainer entfernt wurde.